Labels

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dienstag, 21. April 2015

Christian Tielmann und die spontane Sympathie

Die Bücher kannte ich natürlich. An Christian Tielmann kommt man als Kinderbuchhändlerin ja nicht vorbei, dafür schreibt der Mann zu viel. Und zu gut, denn ganz ehrlich: einmal kurz reingelesen in die Bücher, und schon sind einem seine Figuren sympathisch. Ganz egal, ob es dabei um Max geht oder um Kommissar Schlotterteich, die Zeitenläufer oder um Bauer Beck.
Und dann bin ich ihm endlich persönlich begegnet und wusste, warum das so ist, dass einem seine Figuren so sympathisch sind: Er selbst ist es auch. Zum einen, weil er hilfsbereit ist und ganz spontan bei einer Lesung für einen erkrankten Kollegen einsprang und dessen Texte las. Zum anderen, weil er einfach - na, eben sympathisch ist. Selbstironisch und witzig und freundlich. Und all das findet sich auch in seinen Büchern, weshalb sie nicht nur für die Jungs und Mädels der Zielgruppe toll sind, sondern auch für die Eltern der Zielgruppe, die die Bücher vorlesen dürfen!
Wenn ihr also Bücher braucht, für Jungs, für Mädels, für Vorleserinnen und für Vorleser, für Fußballfans oder Detektivfreunde oder Weltentdecker - geht in den nächsten Buchladen und kauft die Bücher von Christian Tielmann!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen